HOPEVILLE | 10 Tipps für einen angenehmeren Langstreckenflug
 

10 Tipps für einen angenehmeren Langstreckenflug

Hong Kong International Airport


Ich habe mittlerweile schon so einige längere Flüge bestritten. Ob Australien, Korea, USA oder Hong Kong, diese Flüge schlagen mit einer Flugzeit von über 10 Stunden ordentlich zu buche. In der First oder Business Class stellt sich die Frage des Komforts nicht wirklich, allerdings können 12 Stunden in der Economy teilweise recht anstrengend sein. Deshalb gibt’s hier 10 Tipps von mir, wie ich persönlich einen solchen Flug meistere:



1.Wenn möglich Non-Stop


Wenn ich beispielsweise nach Hong Kong fliege, versuche ich immer einen Non-Stop Flug zu nehmen. Bisher bin ich jedoch auch 2 mal mit Zwischenstop dorthin gereist und musste feststellen, dass mich das Umsteigen und Warten auf den Anschlussflug komplett aus meinen Rhythmus gebracht hat und neben der zusätzlichen Reisezeit auch um einiges anstrengender war.


2. Nachtflug


Wenn es eine passende Verbindung gibt, bevorzuge ich einen Flug, der spät Abends startet, wenn ich sowieso schon müde bin. Natürlich ergeht es den Mitreisenden genauso und somit ist es um einiges ruhiger im Flugzeug, die Fenster werden abgedunkelt und es ist leichter ein paar Stunden Schlaf zu finden. Wenn ich beispielsweise Mittags abfliege, versuche ich die Nacht davor so wenig wie möglich zu schlafen, sodass die Müdigkeit während des Flugs zuschlägt.


3. Fensterplatz


Am liebsten sitze ich am Fenster, da ich mich dort am besten anlehnen kann und keiner an mir vorbei läuft. Solltest du eine etwas schwächere Blase haben, mach ein Sitz am Gang mehr Sinn.


Anflug auf Phuket

4. Wahl der Sitzreihe


Das hängt natürlich immer vom Flugzeug Typ ab, bei manchen Flugzeugtypen werden die letzten 2 Fensterreihen aufgrund der Verjüngung des Flugzeuges hinten nur mit 2 Sitzen bestuhlt. Oft habe ich die Erfahrung gemacht, dass Sitze ganz hinten nicht gerne genommen werden, sodass ich keinen Sitznachbar hatte. Außerdem kann ich meine Sitzlehne komplett zurück machen ohne jemanden hinter mir zu belästigen. Infos zur Bestuhlung der verschiedenen Flugzeugtypen und der besten Sitzpätze findest du unter www.seatguru.com


5. Wahl der Airline


Natürlich ist das immer eine Kostenfrage und wohin man möchte, da manche Airlines gewisse Angebote haben und man meist möglichst kostengünstig an sein Reiseziel kommen will. Ich buche oft über skyscanner.de und da steht bei der Airline oftmals zusätzlich noch die Beinfreiheit mit dabei. Asiatische Airlines wie z.B. Cathay Pacific oder Korean Airlines haben eine sehr großzügige Beinfreiheit. 79 cm sind Standard für Langstreckenflüge, Airlines mit Überdurchschnittlichem Sitzabstand haben mehr Beinfreiheit, Airlines mit Unterdurchschnittlichem Sitzabstand weniger.


6. Nicht nebeneinander reservieren


Wenn man zu zweit reist, am besten den Fensterplatz und den Platz am Gang beim Online Check-in oder vorab reservieren. Der Sitz in der Mitte ist mit Abstand der unbeliebteste Platz und wird wenn die Maschine nicht völlig überbucht ist, mit ein wenig Glück freibleiben. Sollte das nicht der Fall sein, kann man immernoch mit der Person, die zwischen einem sitzt, versuchen den Platz zu tauschen. Im Normalfall tauscht diese den Platz in der Mitte gerne gegen einem am Fenster oder Gang.


7. Kopfhörer


Für mich sind gute Kopfhörer mit Noise Cancelling ein absolutes Muss auf jedem Flug. Zwar bekommt man für den Flug von der Airline Kopfhörer gestellt, diese sind aber bei weitem nicht so gut. Ich hatte teilweise sehr redselige Sitznachbarn und mit den Kopfhörern kann man sich perfekt abschirmen ohne unfreundlich zu wirken. Außerdem schirmt das Noise Cancelling die sehr lauten Turbinengeräusche zum Größten Teil ab.


8. Nackenkissen


Nackenkissen oder Nackenhörnchen gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Ich persönlich benutze eins mit einer Kapuze, die ich mit bis über die Augen ziehen kann. Dazu Kopfhörer und ich bin fast vollständig abgeschirmt und bekomme teilweise nicht mal mehr mit wenn es Essen gibt.


9. Essen und Getränke


Auch wenn ich selber diesen Tipp oftmals nicht beachte, ist es besser etwas leichtes vor dem Flug zu essen. Auch Getränke mit viel Kohlensäure sollten vermieden werden, da dies den Magen aufbläht.


Abendessen in der Premium Economy von Thomas Cook Airlines

10. Kleidung


Wichtig ist es, bequeme Kleidung zu tragen. Selbst bei Geschäftsreisenden in der Business oder First Class sehe ich auf Langstrecken sehr selten, dass jemand einen Anzug trägt. Wichtig ist, dass man sich in den Klamotten wohl fühlt. Lange Strümpfe oder auch Thrombosestrümpfe helfen bei der Durchblutung der Beine und auch das Ausziehen der Schuhe kann um einiges Angenehmer sein. Es empfiehlt sich auch ein Paar Hausschuhe mit ins Handgepäck zu packen.